Du betrachtest gerade Auf dem Weg zur bulgarischen Grenze

Auf dem Weg zur bulgarischen Grenze

Tag Eins

Tag 56: Weiter ging es von Nucșoara Richtung bulgarischer Grenze. Wir sind immer noch ein bisschen unbegründet paranoid, was das campen im Bärengebiet angeht und so fragten wir an diesem Abend mal wieder nach einem Schlafplatz im Dorf. Wir wurden von einer netten Familie in den Garten eingeladen. Der Hund und die Katze waren wahnsinnig fasziniert von unserem Zelt und wir mussten immer wieder die Zeltplanen vor den Katzenkrallen retten.

Tag Zwei

Tag 57: Umso weiter wir von den Karpaten Richtung bulgarischer Grenze radelten, desto trister wurde die Landschaft. Links und rechts neben der Straße gab es nur noch Felder und Strommasten, soweit das Auge reicht. Wenigstens haben wir an diesem Abend einen schönen Schlafplatz in einem kleinen Wäldchen zwischen den Feldern gefunden.

Tag Drei

Tag 58,59: Die letzten 1,5 Tage in Rumänien ging es genauso weiter. Wir hatten ein bisschen das Gefühl am Ende der Welt angekommen zu sein. Schier endlose gerade Straßen führten uns durchs Nichts.

Schreibe einen Kommentar